Rezensionen Annika Schlicht

DAS RHEINGOLD AUF DEM PARKDECK (PREMIERE) – DEUTSCHE OPER BERLIN (REZENSIONEN)


Vorstellungen am 12. (Premiere), 16., 18., 19., 20. und 21.06.2020


Hier finden Sie die wichtigsten Zitate aus Rezensionen der nationalen und internationalen Presse.
Diese Auswahl erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.


Bachtrack von Hugo Shirley

Back in business: a defiant Deutsche Oper’s reduced open-air Rheingold

…while Annika Schlicht is impressive as an unusually moving Fricka…

+INFO

Rienzi – Deutsche Oper Berlin (Rezensionen)


Vorstellungen am 05., 18.04. und 10.05.2019

Hier finden Sie die wichtigsten Zitate aus Rezensionen der nationalen und internationalen Presse.
Diese Auswahl erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.


Bachtrack von Ako Imamura

Deutsche Oper Berlin revives Philipp Stölzl’s production of Rienzi, set in Berlin

…But it was Annika Schlicht as Adriano who was the vocal standout of the evening. Her substantial and warm voice opened up with power and resonance as she played the role of a young man who falls in love with the sister of her father’s enemy. Her duet with Teige was full of passion and trepidation, and she remained the driving force throughout the performance…

+INFO

Fotograf © Simon Pauly

Messa da Requiem – Deutsche Oper Berlin (Rezensionen)


Vorstellungen am 18., 24., 30. Oktober sowie am 9. November 2018

Hier finden Sie die wichtigsten Zitate aus Rezensionen der nationalen und internationalen Presse.
Diese Auswahl erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.


Klassik-begeistert von Regine Neudert

Der Tod auf der Bühne – Ein Abend für Annika Schlicht, 18. Oktober 2018

…„Dies gelingt am Ende auch nur Mezzosopranistin Annika Schlicht und das mit Bravour. Als „Der Tod-ist-die-Frau“ personifiziert, trägt sie den Abend mit einer majestätischen Durchschlagskraft in der Stimme, die in keinem Moment angestrengt oder forciert klingt. Mit ihrem imposanten Stimmvolumen begeistert sie restlos und stellt dabei die anderen Ensemblemitglieder in den Schatten. Zweifelsohne lohnt sich dieser Abend bereits allein ihretwegen.“…

+INFO

L’Invisible (Premiere) – Deutsche Oper Berlin (Rezensionen)


Vorstellungen am 8. (Premiere), 18., 22., 25., 31. Oktober 2017

Hier finden Sie die wichtigsten Zitate aus Rezensionen der nationalen und internationalen Presse.
Diese Auswahl erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.


Berliner Kulturnotizen von Horst Rödiger

…Annika Schlichts kraftvoller Mezzo interpretiert mit lebhafter Intensität die Rollen von Marthe und Bellangère…

+INFO