Julie-Marie Sundal

Julie-Marie Sundal

Vita

Die norwegische Kontra-Altistin studierte Gesang und Schauspiel an der Tonneheim Folkehøgskle und Stavanger Universität (Norwegen) und an der University of Massachusetts (USA).

 

2009 wurde Julie-Marie Sundal Mitglied des Internationalen Opernelitestudios am Theater Lübeck, wo sie unter der musikalischen Leitung von Roman Brogli-Sacher die Partien von Erda, Floßhilde und Schwertleite in der mehrfach prämierten Inszenierung „Der Ring des Nibelungen“ sang (Inszenierung von Anthony Pilavachi).

 

In der darauffolgenden Spielzeit wurde Julie-Marie Sundal festes Ensemblemitglied des Niedersächsische Staatstheaters Hannover. Im Zeitraum von 2010 bis 2019 gestaltete sie über fünfzig Partien auf der Bühne der Staatsoper, u.a. Ottone (L´INCORONAZIONE DI POPPEA), Baronin von Günwiesel (DER JUNGE LORD), Zita (GIANNI SCHICCHI), Quickly (FALSTAFF), Mary (DER FLIEGENDE HOLLÄNDER), 1. Norn, Floßhilde, Schwertleite, Erda (DER RING DES NIBELUNGEN), Ulrica (EIN MASKENBALL), Orlofsky (DIE FLEDERMAUS), Olga (EUGEN ONEGIN), Sonjetka (LADY MACBETH VON MSENSK), Hypolita (A MIDSUMMER NIGHT´S DREAM).

 

Weiterhin ist Julie-Marie Sundal regelmäßig als Gast am Aalto Theater Essen, Nürnberger Staatsoper, Hannover Staatsoper, Theater Bremen, Theater Lübeck, Theater Koblenz sowie Deagu Opera House in Süd-Korea aufgetreten.

 

Dank ihrer dunkel timbrierten Stimme mit exzeptionellem Umfang ist Julie-Marie Sundal gern gesehene Solistin im Konzert- und Oratorium-Bereich. Sie hat Oratorien von Bach und Händel, Brahms (Alto Rhapsodie), Mahler (Sinfonien 2. und 3.), Stravinsky (Les Noces) und Oedipus Rex aufgeführt. Ein Highlight war ein Benefizkonzert von Beethovens 9. Sinfonie in Hongkong organisiert von Medart.

 

Julie-Marie Sundal arbeitete u.a. Regisseure wie Sebastian Baumgarten, Michiel Dijkema, Dietrich Hilsdorf, Frank Hilbrich, Barry Kosky, Balász Kovalik, Bernd Mottl, Benedikt von Peter, Anthony Pilavachi, Floris Visser; und den musikalischen Leitern Howard Arman, Wolfgang Bozic, Karen Kamensek, Roman Brogli-Sacher, Benjamin Reiners, Ivan Repusic, Mark Rohde, Stefan Soltesz.

2022-08-30

Repertoire

Bernstein CANDIDE Paquette
Birtwistle PUNCH AND JUDY Judy
Bizet CARMEN Mercédès
Dalbavie CHARLOTTE SALOMON Kunststudentin aus Tirol
Giordano ANDRÉ CHENIER Gräfin Coigny
Henze Der junge Lord Baronin Grünwiesel
Martinu LES LARMES DU COUTEAU Matka (die Mutter)
Mozart COSÌ FAN TUTTE Dorabella
  DIE ZAUBERFLÖTE 2. Dame, 3. Dame
Mussorgsky BORIS GODUNOW Schenkwirtin
Offenbach LE MARIAGE AUX LANTERNES Catharine
  MESDAMES DE LA HALLE Madame Beurrefondu, Croûte-au-pot
Puccini GIANNI SCHICCHI Zita
Purcell DIDO UND AENEAS Sorceresse
Ravel L’ENFANT ET LES SORTILEGES L’Enfant
Strauss ARIADNE AUF NAXOS Dryade
  SALOME Ein Page des Herodias
Tschaikowski EUGEN ONEGIN Olga
Verdi LA TRAVIATA Annina
Wagner DAS RHEINGOLD Flosshilde, Erda
  DIE WALKÜRE Siegrune, Schwertleite
  SIEGFRIED Erda
  GÖTTERDÄMMERUNG Flosshilde, 1. Norn
  PARSIFAL 2. Knappe, Blumenmädchen, Stimme aus der Höhe
Wolf-Ferrari ASCHENPUTTEL Stiefmutter

Presse

DIE ZAUBERFLÖTE – OPÉRA DE MONTRÉAL (REZENSIONEN)

Vorstellungen am 07., 10., 12., 15. und 17. Mai 2022 Hier finden Sie die wichtigsten Zitate aus Rezensionen der nationalen und internationalen Presse. Diese Auswahl erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. EKlektikmedia von Diane Beaudin La flûte enchantée : un spectacle génialissime …alors que Kim-Lillian Strebel,...

GIUSEPPE VERDI: LUISA MILLER (REZENSIONEN)

Luisa Miller – Marina Rebeka (soprano)Laura – Corinna Scheurle (mezzo-soprano)Federica – Judit Kutasi (mezzo-soprano)Rodolfo – Ivan Magrì (tenor)Miller – George Petean (baritone)Count Walter – Marko Mimica (bass-baritone)Wurm – Ante Jerkunica (bass)A peasant – Bernhard Schneider (tenor)Chor des Bayerischen RundfunksMünchner Rundfunkorchester/Ivan RepušićRec. live, 22 and 24...
ALLE REZENSIONEN

Fotos

Media

Bald…