Rezensionen Elena Zhidkova

TANNHÄUSER (PREMIERE) – BAYREUTHER FESTSPIELE (REZENSIONEN)

Vorstellungen am 25. (Premiere), 28. Juli, 13., 17., 21. und 25. August 2019.


Hier finden Sie die wichtigsten Zitate aus Rezensionen der nationalen und internationalen Presse.
Diese Auswahl erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.


Anaclase par bertrand bolognesi

Tannhäuser
opéra de Richard Wagner

…Outre la présence attachante et assez inouïe de Manni Laudenbach et du Gâteau Chocolat, celle du mezzo-soprano Elena Zhidkova, déjà applaudi en Vénus à Budapest, magnifie le rôle, tant vocalement que théâtralement [lire notre chronique du 3 juin 2012]. Elle est LA voix de la soirée,..

+INFO

Parsifal – Wiener Staatsoper (Rezensionen)


Vorstellungen am 18., 21. und 24. April 2019

Hier finden Sie die wichtigsten Zitate aus Rezensionen der nationalen und internationalen Presse.
Diese Auswahl erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.


Die Presse von Theresa Steininger

Auf der Suche nach dem Heiligen Gral nach Noten

…Sensationell hingegen das Debüt von Elena Zhidkova als Kundry. Einmal diabolisch, einmal verführerisch füllt sie alle Facetten der Rolle mit großer Intensität, schwankend zwischen Vielsichtigkeit und nahem Wahnsinn im ersten, majestätisch im für ihre Partie so herausfordernden mittleren Aufzug. Ihre große Stimme präsentiert sie klangschön und voluminös…

+INFO

Parsifal – Wiener Staatsoper (Rezensionen)

Vorstellungen am 18., 21. und 24. April 2019

Hier finden Sie die wichtigsten Zitate aus Rezensionen der nationalen und internationalen Presse.
Diese Auswahl erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Die Presse von Theresa Steininger

Auf der Suche nach dem Heiligen Gral nach Noten

…Sensationell hingegen das Debüt von Elena Zhidkova als Kundry. Einmal diabolisch, einmal verführerisch füllt sie alle Facetten der Rolle mit großer Intensität, schwankend zwischen Vielsichtigkeit und nahem Wahnsinn im ersten, majestätisch im für ihre Partie so herausfordernden mittleren Aufzug. Ihre große Stimme präsentiert sie klangschön und voluminös…

Mehr lesen

Forum Opera von Yannick Boussaert

Les trépanés de Pâques

…Elena Zhidkova possède tous les atouts pour interpréter Kundry. Mezzo au timbre charnu, voix ample dans le médium, aux graves solides et a l’aigu sonore et précis, il ne lui reste plus qu’à approfondir le portrait de la sauvageonne pour dépasser la simple présence scénique (elle fait penser à Helena Bonham Carter en Beatrix Lestrange dans l’adaptation d’Harry Potter) et être à la fois railleuse, séductrice et vengeresse…

Mehr lesen

KURIER von Georg Leyrer

Neuregelung des Karfreitagszaubers

..Ihr Staatsopern-Rollendebüt als Kundry gab Elena Zhidkova auf höchst überzeugende Art; sie war bei der Verführungsszene ganz Urteufelin (sorry, steht so im Libretto), im dritten Aufzug dann staunend glücklich Erlöste. Sie gab den großen Monologen im zweiten Aufzug Biss und der Kundry insgesamt jene Zeitgemäßheit, die dieser schwierigen Frauenrolle oft fehlt…

Mehr lesen

L’Ape musicale von Andrea R. G. Pedrotti

Incantesimo al Wagner-Spital

…Ottima anche Elena Zhidkova, come Kudry, nonostante affiori nella scena del giardino (qui l’obitorio dove giace il cadavere della madre di Parsifal) qualche segno di stanchezza, domato dall’interprete grazie a musicalità e tecnica precisa…

Mehr lesen

Online Merker von Peter Skorepa

Kostümfest in Steinhof

…Elena Zhidkova debütierte als Kundry, ihr heller, durchschlagskräftiger Mezzo war am ehesten die herausragenste Sängerleistung des Abends…

Mehr lesen

operinwien von Dominik Troger

„Zwischen szenischer Parodie und musikalischer Wirklichkeit“

Elena Zhidkova, an der Staatsoper in „Adriana Lecouvreur“ schon gefährliche Nebenbuhlerin Anna Netrebkos, packte auch als Kundry ihre Künste aus, mit gut fundiertem Mezzo, der schon ein bisschen etwas vom weißen Licht des Kristallglas-Gralshirns inhaliert zu haben schien…

Mehr lesen

Wiener Zeitung von Christoph Irrgeher

Staatsoper: Gergievs wechselhafter „Parsifal“

…Vorzüglich dagegen Elena Zhidkova (Kundry): Eine geradlinige Tongebung leistet im Kern ihres schattigen Timbres packende Dienste…

Mehr lesen

Dirigent Valery Gergiev
Regie Alvis Hermanis
Kostüme Kristine Jurjane
Licht Gleb Filshtinsky
Video Ineta Sipunova
Amfortas Thomas Johannes Mayer
Gurnemanz René Pape
Parsifal Simon O`Neill
Klingsor Boaz Daniel
Kundry Elena Zhidkova
Titurel Ryan Speedo Green
1. Gralsritter Leonardo Navarro
2. Gralsritter Clemens Unterreiner
1. Knappe Svetlina Stoyanova
2. Knappe Miriam Albano
3. Knappe Michael Laurenz
4. Knappe Lukhanyo Moyake
1. Blumenmädchen/1. Gruppe Ileana Tonca
2. Blumenmädchen/1. Gruppe Olga Bezsmertna
3. Blumenmädchen/1. Gruppe Margaret Plummer
1. Blumenmädchen/2. Gruppe Maria Nazarova
2. Blumenmädchen/2. Gruppe Mariam Battistelli
3. Blumenmädchen/2. Gruppe Szilvia Vörös
Stimme von oben Bongiwe Nakani
+INFO