News

Artists Management

Die tote Stadt (Premiere) – Theater Kiel (REZENSIONEN)


Premiere am 13. Oktober 2019

Hier finden Sie die wichtigsten Zitate aus Rezensionen der nationalen und internationalen Presse.
Diese Auswahl erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.


hansen & munk von Christoph Munk

Der verzagte Andenkenverwalter

…Der Generalmusikdirektor präsentiert das Philharmonische Orchester als Ensemble der Alleskönner. Er führt es souverän über alle rhythmischen Klippen, öffnet den instrumentalen Strom für weitgefächerte  Farben, zeigt immense Präzision, wenn die Begleitung der Sänger dynamische Disziplin fordert, und feiert leidenschaftlich die Höhepunkte klanglicher Wucht…


Kieler Nachrichten von Christian Strehk

…Die Philharmoniker schwelgen und flüstern, schauern und schreien, keckern und malen, was das Zeug hält. Dabei gelingt es Reiners, den so gefürchteten Überdruck auf die Stimmen in Grenzen zu halten. Im Parkett ist alles gut zu vernehmen. Die Lücken zwischen den Sängerdialogen werden aber umso bedrohlicher genutzt: Da knattert das Schlagwerk, dröhnt das Blech, taumelt das Orchester mit Wucht in den multistilistischen Wirbel der Wilden Zwanziger hinein…Ovationen für einen nachhaltigen Abend!…


nmz von Arndt Voß

…Das Philharmonische Orchester Kiel bewährte sich unter Benjamin Reiners Leitung, der die Solisten auch den Opern- sowie den Kinder- und Jugendchor sicher und lebendig führte. Er mühte sich zumeist mit Erfolg, bei diesem ersten Auftritt als neuer Chef im Opernhaus die Klangfülle und schwelgerische Üppigkeit des übermäßig genährten Klangkörpers unter Kontrolle zu halten…


SHZ von kal

Ausflug in „Die tote Stadt“ endet mit Jubel

…Orchestral brennt Kiels neuer Generalmusikdirektor Benjamin Reiners mit seinen Philharmonikern ein Feuerwerk ab. Die vielstimmig und rhythmisch komplex gestaltete Partitur mit ihrem üppigen Instrumentarium changiert zwischen Giacomo Puccini und Richard Strauss, enthält operettenhafte Melodien mit Ohrwurmcharakter, nagt mitunter aber auch an den Grenzen des Atonalen. All das wird im Orchestergraben mit Temperament, Klangsinn und gutem Gespür für die Bedürfnisse der Gesangssolisten umgesetzt…


Besetzung:

Musikalische Leitung Benjamin Reiners
Regie  Luise Kautz
Bühnenbild 
Valentin Mattka
Kostüme  Hannah Barbara Bachmann
Video  Simon Janssen
Choreinstudierung  Lam Tran Dinh
 
Paul  Norbert Ernst
Marie/Marietta Agnieszka Hauzer
Frank/Fritz Ks. Tomohiro Takada
Brigitta  Tatia Jibladze
Juliette  Elizabeth Tredent
Lucienne  Ks. Heike Wittlie
Victorin/Gaston Michael Müller-Kasztelan
Graf Albert
Fred Hoffmann
Chor Opernchor des Theaters Kiel
Kinder- und Jugendchor der Akademien am Theater Kiel e. V.
Philharmonisches Orchester Kiel