Thomas Blondelle

Deutsche Oper Berlin – Das Rheingold (Premiere)

Richard Wagner | Das Rheingold; 
Thomas Blondelle
| Loge; 
Dirigent: Donald Runnicles | Inszenierung, Bühne: Stefan Herheim; 
Termine: 
12.06.2020, 19.30 Uhr | Berlin, Deutsche Oper; 
16.06.2020, 19.30 Uhr | Berlin, Deutsche Oper; 
19.06.2020, 19.30 Uhr | Berlin, Deutsche Oper; 
22.06.2020, 19.30 Uhr | Berlin, Deutsche Oper; 
25.06.2020, 19.30 Uhr | Berlin, Deutsche Oper; 
27.06.2020, 19.30 Uhr | Berlin, Deutsche Oper; 

›Abgesagt wegen COVID-19‹


+INFO

Deutsche Oper Berlin – Der fliegende Holländer

Richard Wagner | Der fliegende Holländer; 
Thomas Blondelle | Erik
(Dirigent: Ivan Repušić | Inszenierung: Christian Spuck); 
Termine: 
19.04.2020, 18.00 Uhr | Berlin, Deutsche Oper; 
30.04.2020, 19.30 Uhr | Berlin, Deutsche Oper; 

›Abgesagt wegen COVID-19‹


+INFO

Deutsche Oper Berlin – Antikrist (Premiere)

Rued Langgaard Antikrist
Thomas Blondelle | Der Mund, der große Worte spricht
(Dirigent: Stephan Zilias | Inszenierung, Bühne: Ersan Mondtag); 
Termine: 
21.03.2020, 19.30 Uhr | Berlin, Deutsche Oper | Premiere; 
26.03.2020, 19.30 Uhr | Berlin, Deutsche Oper; 
31.03.2020, 19.30 Uhr | Berlin, Deutsche Oper; 
17.04.2020, 19.30 Uhr | Berlin, Deutsche Oper; 
24.04.2020, 19.30 Uhr | Berlin, Deutsche Oper; 

›Abgesagt wegen COVID-19‹


+INFO

Opéra national du Rhin – Parsifal (Premiere)

Richard Wagner | Parsifal; 
Thomas Blondelle | Parsifal
(Dirigent: Marko Letonja | Inszenierung: Amon Miyamoto); 
Termine: 
26.01.2020, 15.00 Uhr | Straßburg, Opéra | Premiere; 
29.01.2020, 18.00 Uhr | Straßburg, Opéra; 
01.02.2020, 18.00 Uhr | Straßburg, Opéra; 
04.02.2020, 18.00 Uhr | Straßburg, Opéra; 
07.02.2020, 18.00 Uhr | Straßburg, Opéra; 
21.02.2020, 18.00 Uhr | Mulhouse, La Filature; 
23.02.2020, 15.00 Uhr | Mulhouse, La Filature; 


+INFO

Deutsche Oper Berlin – Die Fledermaus

Johann Strauß: Die Fledermaus; 
Thomas Blondelle | Gabriel von Eisenstein
(Dirigent: Stephan Zilias | Inszenierung: Rolando Villazón); 
Termine: 
25.12.2019, 18.00 Uhr | Berlin, Deutsche Oper Berlin; 
31.12.2019, 19.30 Uhr | Berlin, Deutsche Oper Berlin; 


+INFO

Hessisches Staatstheater Wiesbaden – Gräfin Mariza (Premiere)

Thomas Blondelle verkörpert den Grafen Tassilo von Endrödy-Wittemburg in Emmerich Kálmáns Operette GRÄFIN MARIZA.
Die Premiere am Hessischen Staatstheater Wiesbaden ist am 5. Oktober 2019.

Weitere Vorstellungen am 11., 13., 18. Oktober; 6. November; 29. Dezember 2019; 18. und 26. Juni 2020.

+INFO

Deutsche Oper Berlin – DER FLIEGENDE HOLLÄNDER – Trailer

Musikalische Leitung: Donald Runnicles; Inszenierung: Christian Spuck; Bühne: Rufus Didwiszus; Kostüme: Emma Ryott; Licht: Ulrich Niepel; Chöre: Raymond Hughes; Dramaturgie: Dorothea Hartmann

Mit Tobias Kehrer, Ingela Brimberg, Thomas Blondelle, Ronnita Miller, Matthew Newlin, Samuel Youn, Chor, Herrenextrachor und Orchester der Deutschen Oper Berlin

Premiere am 7. Mai 2017

Ein Trailer von Chris and the FATSOX (www.fatsox.de)

 

+INFO

Staatstheater Wiesbaden – DER GRAF VON LUXEMBURG – Trailer

Musikalische Leitung: Daniela Musca, Lynn Kao
Inszenierung: Robert Lehmeier
Bühne & Kostüme: Markus Meyer
Choreografische Mitarbeit: Myriam Lifka
Licht: Ralf Baars
Chor: Albert Horne

Rene, Graf von Luxemburg: Thomas Blondelle, Thomas Piffka
Fürst Basil Basilowitsch: Christoph Marti (Geschwister Pfister)
Armand Brissard: Tobias Bonn (Geschwister Pfister)
Angele Didier: Siphiwe McKenzie
Juliette Vermont: Katharina Konradi
Gräfin Stasa Kokozow: Andreja Schneider (Geschwister Pfister)
Pawel von Pawlowitsch: Jochen Elbert
Sergei Mentschikoff: John Holyoke
Pélégrin: Christian Balzer
Chor des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden
Hessisches Staatsorchester Wiesbaden

Premiere am 17. Oktober 2015

+INFO

Deutsche Oper Berlin – FALSTAFF (Making-of)

Generalmusikdirektor Donald Runnicles und Regisseur Christof Loy über Giuseppe Verdis Alterswerk FALSTAFF. Premiere der Neuproduktion an der Deutschen Oper Berlin am 17. November 2013.

Musikalische Leitung: Donald Runnicles; Inszenierung: Christof Loy; Bühne: Johannes Leiacker; Kostüme: Ursula Renzenbrink; Chöre: William Spaulding; Choreographie: Thomas Wilhelm; Licht: Bernd Purkrabek
Sir John Falstaff: Noel Bouley; Ford: Michael Nagy; Fenton: Joel Prieto; Doktor Cajus: Thomas Blondelle; Bardolfo: Gideon Poppe; Pistola: Marko Mimica; Alice Ford: Barbara Haveman; Nannetta: Elena Tsallagova; Meg Page: Jana Kurucová; Mrs Quickly: Dana Beth Miller; Chor und Orchester der Deutschen Oper Berlin

Ein Film von Chris and the FATSOX (www.fatsox.de)

+INFO