Tomislav Mužek

Vita

Nach seinem Studium in Wien gewann der kroatische Tenor 1999 den 1. Preis beim internationalem „Ferruccio Tagliavini“ Wettbewerb in Deutschlandsberg (Österreich).

 

Im Jahr 2000 wurde er an das Bremer Theater engagiert (Don Ottavio, Alfredo, Ferrando, Tamino, Rodolfo), dessen Ensemblemitglied der Künstler bis 2002 war.

 

Seitdem ist er an allen großen Opernbühnen ein gern gesehener Gast. Er gastierte unter anderem an der Bayerischen Staatsoper München, Staatsoper Berlin, Hamburgischen Staatsoper, Semperoper Dresden, Volksoper Wien, Mailänder Scala, Bolshoi Theatre in Moskau, Malmö Opera, Teatro Communale in Florenz, Kroatisches Nationaltheater Zagreb, Théâtre du Capitole in Toulouse, Opéra National de Paris, Theatro Municipal de São Paulo, West Australian Opera und am Opera House in Daegu (Korea). Er sang dort Partien wie Don Ottavio (DON GIOVANNI), Tamino (DIE ZAUBERFLÖTE), Ferrando (COSÌ FAN TUTTE), Rodolfo (LA BOHÈME), Alfredo (LA TRAVIATA), Don Carlos (DON CARLOS), Erik (DER FLIEGENDE HOLLÄNDER), Lohengrin (LOHENGRIN), Florestan (FIDELIO), Nemorino (L´ELISIR D´AMORE) und Edgardo (LUCIA DI LAMMERMOOR). Bei den Bayreuther Festspielen war er in den letzten Jahren u.a. als Steuermann und Erik (DER FLIEGENDE HOLLÄNDER) zu erleben. Mit den Berliner Philharmonikern unter Bernhard Haitink gastierte Tomislav Mužek mit der Missa Solemnis sowohl in der Berliner Philharmonie wie auch bei den Salzburger Osterfestspielen.

 

Seit Herbst 2014 verbindet den Künstler eine enge Zusammenarbeit mit der Semperoper Dresden, wo er u.a. als Rodolfo (LA BOHÈME), Cavaradossi (TOSCA), Foresto (ATTILA), Lenski (EUGEN ONEGIN), Prinz (RUSALKA), Tamino (DIE ZAUBERFLÖTE), Max (DER FREISCHÜTZ), Erik (DER FLIEGENDE HOLLÄNDER), Florestan (FIDELIO), Stolzing (DIE MEISTERSINGER VON NÜRNBERG) und als Königssohn in der Neuproduktion DIE KÖNIGSKINDER zu erleben war und ist.

 

2022-08-30

WEBSITEDISKOGRAFIE

Repertoire (Oper)

Beethoven FIDELIO Florestan
Bizet CARMEN Don José
Donizetti LA FILLE DU RÉGIMENT Tonio
  L’ELISIR D’AMORE Nemorino
Dvořák RUSALKA Der Prinz
Gotovac ERO S ONOGA SVIJETA (ERO DER SCHELM) MICÁ genannt ERO
Gounod FAUST (MARGARETHE) Faust
Humperdinck DIE KÖNIGSKINDER Königssohn
Mozart COSÌ FAN TUTTE Ferrando
  DIE ZAUBERFLÖTE Tamino
  DON GIOVANNI Don Ottavio
  IDOMENEO Idomeneo
  LA CLEMENZA DI TITO Tito
Puccini GIANNI SCHICCHI Rinuccio
  LA BOHÈME Rodolfo
  MADAMA BUTTERFLY Pinkerton
  TOSCA Cavaradossi
Strauss DER ROSENKAVALIER Ein Sänger
  SALOME Narraboth
Tschaikowski EUGEN ONEGIN Lenski
Verdi ATTILA Foresto
  DON CARLO Don Carlo (5 Atti – ital.)
  LA TRAVIATA Alfredo
  LUISA MILLER Rodolfo
  MACBETH Macduff
  SIMON BOCCANEGRA Gabriele Adorno
  UN BALLO IN MASCHERA Riccardo
Wagner DER FLIEGENDE HOLLÄNDER Erik
  DIE MEISTERSINGER VON NÜRNBERG Walther von Stolzing
  LOHENGRIN Lohengrin
Weber DER FREISCHÜTZ Max

 

Repertoire (Konzert)

 

Ludwig van Beethoven Missa solemnis in D-Dur, op. 123
  9. Sinfonie in d-Moll op. 125
Gaetano Donizetti Messa da Requiem in d-Moll
Antonín Dvořák Stabat Mater, op. 58 (B 71)
  Requiem op. 89 (B 165)
Wolfgang Amadeus Mozart Requiem in d-Moll (KV 626)
  Krönungsmesse in C-Dur (KV 317)
Giacomo Puccini Messa di Gloria
Gioachino Rossini Stabat Mater
  Petite Messe solennelle
  div. Messa per Rossini
Franz von Suppé Requiem
Giuseppe Verdi Messa da Requiem

Presse

ALLE REZENSIONEN VON TOMISLAV MUŽEK

Fotos

Media

Teaser - Lohengrin no Theatro Municipal de São Paulo, 2015

Wagner: DER FLIEGENDE HOLLÄNDER (Bayreuth 2013-2015)

Tomislav Muzek´s debut as Nemorino in HNK Split, Oct. 2002