Veronika Seghers

Sopran

PERSÖNLICHE DATEN:
  • geboren 1998 in München
  • Sprachkenntnisse: Deutsch (fließend), Russisch (fließend), Englisch (fließend), Italienisch (fließend), Französisch (A1)
AUSBILDUNG:
  • Derzeit im Masterstudium unter Ramon Vargas
  • Bachelor Abschluss Gesang an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien 2019
  • Stipendiatin der Hamel-Stiftung 2019
  • Gesangsausbildung mit Giacomo Prestia im Rahmen der „Accademia di Ridotto“ seit 2018
  • Gesangsausbildung im Rahmen der Hochbegabtenförderung mit Prof. Kelling der MHS Nürnberg von 2014-2016
  • Mitglied im Kammerchor des Max-Josef Stift Gymnasiums von 2014-2016
  • Teilnahme an Schauspielunterricht im Rahmen der „kids4kids world foundation“ (2011-2013)
  • Teilnahme „Jugend musiziert“ 2015, Bundeswettbewerb 3. Preis
  • Teilnahme „Jugend musiziert“, bayrischer Landeswettbewerb 2014 AG IV, 1. Preis
  • Theaterunterricht in dem russischen Theaterverein „Club Gorod“ in den Jahren 2009 und 2010
  • Gesangsunterricht (Oper, Sopran) von 2009-2016 bei Franziska Stürz
  • Klavierunterricht seit dem 5. Lebensjahr
PREISE:
  • Preis im internationalen Karel-Kunc-Lied-Wettbewerb (Duo) 2016
En­ga­ge­ment:
  • Rolle der Carolina in „Matrimonio segreto“ in Oper Teneriffa 2021, Oper Palermo und Parma 2023
  • Rolle der Ida in „Die Fledermaus“ Oper Rennes, Oper Angers, Opera Toulon in 2021
  • Neujahrskonzert im Musikverein Graz Jänner 2021 (abgesagt wegen Corona)
  • Open Air Konzert in Hannover im Rahmen der Chopin Gesellschaft August 2020 (abgesagt wegen Corona)
  • Regelmäßige Konzerte mit dem Residenzorchester in Wien (abgesagt wegen Corona)
  • Rolle der Serpetta in „La finta giardiniera“ im Rahmen der Sommerakademie der Wiener Philharmoniker 2019
  • Rolle der Contessa di Ceprano in „Rigoletto“ im Theater Stradella 2019
  • Rolle der Barbarina in „Le nozze di Figaro“ 2018, Regie Daniel Foki, Dirigent: Michal Juracek
  • Galakonzert mit Giacomo Prestia und Simone Piazzola im Theater Stradella 2018
  • Rolle der Barbarina in „Le nozze di Figaro“ 2017, Regie Robert Simma
  • Teilnahme an der Opernproduktion im Chor „Le nozze di Figaro“ von „die Junge Oper“ in Weikersheim Juli 2015
  • Auftritt mit dem Orchester des Max-Josef-Stift Gymnasiums als Solistin mit dem Stück „Ging heut morgen über’s Feld“ (Maler) im Carl-Orff-Saal (Gasteig) 2016
  • Auftritt auf dem Schlossfest des „Lions Club“ im Schloss Schleißheim Juli 2014
  • Hauptrolle in dem Kurzfilm „Lästerschwein“ (Regie: Ben Sorg, Adriana Jäger) 2013
  • Preisträgerkonzerte Jugend musiziert (Stadtmuseum München)
  • Teilnahme an Musicals der Organisation „kids4kids world foundation“ (2011, 2012, 2013)

VERONIKA SEGHERS