Teodor Ilincăi

Der rumänische Tenor Teodor Ilincăi gastierte bereits an den wichtigsten Opernhäusern der Welt, u. a. an der Opera Australia, der San Diego Opera, am New National Theatre Tokyo, am Bolshoi Theater in Moskau, dem Royal Opera House Covent Garden London, der Opéra national de Paris, der Opéra de Marseille, dem Théâtre du Capitole Toulouse, der Wiener Staatsoper, am Teatro Real, am Gran Teatre del Liceu, am Teatro Arriaga de Bilbao, am Teatro de la Maestranza, am La Monnaie/De Munt, der Deutsche Oper Berlin, der Staatsoper Unter den Linden, der Semperoper Dresden, der Oper Frankfurt, der Hamburgischen Staatsoper und der Bayerischen Staatsoper München.

Höhepunkte der letzten Spielzeiten waren Cavaradossi (TOSCA) an der Semperoper Dresden und der Staatsoper Berlin, Pinkerton (MADAMA BUTTERFLY) in Paris, London, Wien, San Diego und an der Opera Municipal de Marseille, Calaf (TURANDOT) in Tokyo, Don José (CARMEN) an der Hamburgischen Staatsoper sowie Turiddu (CAVALLERIA RUSTICANA) in Barcelona, Brüssel und Hamburg.

Zu seinem Repertoire gehören ferner Partien wie Don Carlo (DON CARLO), Alfredo (LA TRAVIATA), Macduff (MACBETH), Fritz (L´AMICO FRITZ), Pollione (NORMA), Maurizio (ADRIANA LECOUVREUR), Romeo (ROMEO ET JULIETTE), Faust (MARGARETHE), Lenski (EUGEN ONEGIN).

Nach einem Musikstudium der Oboe studierte Teodor Ilincăi byzantinische Musik und Musikpädagogik am Konservatorium in Bukarest, bevor er seine professionelle Karriere an der rumänischen Nationaloper in Bukarest begann. Im Alter von nur 25 Jahren sang er dort den Macduff in Giuseppe Verdis MACBETH. Im gleichen Jahr sang er ebenfalls den Macduff an der Hamburgischen Staatsoper, debütierte als Ismaele in Verdis NABUCCO an der Wiener Staatsoper und als Rodolfo in Puccinis LA BOHEME am Royal Opera House Covent Garden.

Teodor Ilincăi ist Preisträger des Internationalen Gesangswettbewerb Francisco Vinas in Barcelona, des Great Tenors Tournament in Szczecin (Polen) und des Ludovic-Spiess-Preis des rumänischen Musikforums.

2021-08-25

Bellini I CAPULETI E I MONTECCHI Tebaldo
  NORMA Pollione
Cilea ADRIANA LECOUVREUR Maurizio
Gounod FAUST (MARGARETHE) Faust
  ROMÉO ET JULIETTE Romeo
Mascagni CAVALLERIA RUSTICANA Turiddu
  L´AMICO FITZ Fritz Kobus
Puccini LA BOHÈME Rodolfo
  MADAMA BUTTERFLY Pinkerton
  TOSCA Cavaradossi
Tschaikowski EUGEN ONEGIN Lenski
Verdi DON CARLO Don Carlo
  LA TRAVIATA Alfredo
  MACBETH Macduff
  NABUCCO Ismaele
  OTELLO Cassio
  RIGOLETTO Il Duca di Mantova
Teodor Ilincăi

TEODOR ILINCĂI

Puccini: Turandot : "Nessun dorma"

Mascagni: Cavalleria Rusticana : "Mamma, quel vino"

Puccini: La Fanciulla del West : "Ch'ella mi creda"

Giordano: Andrea Chenier : "Un di all'azzurro spazio"

Tschaikowski: Pique Dame, Act I : "Hermans Arie"