...Sie ging in der Rolle der Maddalena mit jedem Takt mehr auf – mal verträumt, mal verzweifelt, aber immer mit maximaler Intensität, viel Kraft und fokussierten Spitzentönen. Als sie dann ihre große Arie „La mamma morta“ mit inniger Verzweiflung sang, da kannte das Publikum kein Halten mehr. Das war Weltklasse, die bis ins tiefste Innerste bewegte...

Mehr lesen